Aber Streicheleinheiten von Verbandschef und Trainer
Millionen-Klage gegen „Lama" Totti

Als wäre die Sperre und das im Azzurri-Team angerichtete Chaos nicht schon Strafe genug, muss Italiens gefallener Liebling Francesco Totti nach seiner Spuckattacke und der anschließenden Drei-Spiele-Sperre auch in der Heimat jede Menge Prügel einstecken. Italiens Verbraucherschützer wollen ihn wegen des Imageschadens für italienische Produkte sogar auf eine Millionensumme verklagen.

HB PORTO. Streicheleinheiten gab es dagegen vom Team "Francesco ist unser Sohn, den wir nicht rauswerfen, auch wenn er eine große Dummheit begangen hat", sagten Verbandspräsident Franco Carraro und Trainer Giovanni Trapattoni unisono und hielten damit schützend die Hand über den Römer. Dies bewahrte den "Italo-Beckham" kurz vor dem Schicksalspiel gegen Schweden aber nicht vor bissiger Kritik aus der Heimat - als erster großer Verlierer der Fußball-Europameisterschaft durchlebte Totti nach seiner Verurteilung ein Wechselbad der Gefühle.

"Unverzeihlich" sei Tottis unappetitlicher Ausraster gegen den Dänen Christian Poulsen gewesen, schimpfte Italiens Fußball-Legende Paolo Rossi. Eine Schande für das ganze Land sei er, klagten die Zeitungen. "Das hat mich wirklich sehr verletzt", gab der betroffene Spielmacher zu, der in Absprache mit dem Verband am Freitag auf einen Einspruch gegen die Sperre von drei EM-Spielen verzichtete. "Der Druck auf mich war einfach zu groß", entschuldigte sich Totti vor den Uefa-Richtern und bat "alle um Verzeihung".

35 Mill. ? soll sein Ausraster beim 0:0 gegen Dänemark die Sponsoren der "Nazionale" gekostet haben, ergab eine Wirtschaftsumfrage des "Corriere della Sera". Italiens Verbraucherschützer verklagen Totti wegen des Imageschadens für italienische Produkte auf 5 Mill. ?. Schlimmer als der ohnehin schwer nachweisbare finanzielle Schaden wiegt der sportliche. Trapattoni hatte die "Nazionale" um Totti herum aufgebaut, selbst wenn der ewige Optimist dies jetzt herunterspielt. "Wir haben auch schon ohne Totti Spiele gewonnen", sagte der "Maestro". "Wir werden das Blatt auch ohne ihn wenden", bekräftigte Verbandschef Carraro.

Seite 1:

Millionen-Klage gegen „Lama" Totti

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%