Abfallbearbeitung und Abwasserbehandlung im Mittelpunkt
Trittin sieht "gigantischen Umweltmarkt" in China

dpa BERLIN. Bundesumweltminister Jürgen Trittin sieht in China einen "gigantischen Umweltmarkt". Nach Abschluss der deutsch- chinesischen Umweltkonferenz in Peking sagte Trittin am Donnerstag im DeutschlandRadio Berlin, im Mittelpunkt des Interesses stehe dabei die Abfallbearbeitung und Abwasserbehandlung.

Vor allem mittelständische Unternehmen, die in China investieren wollten, bräuchten aber eine Absicherung für ihre Geschäfte. Trittin verwies darauf, dass die bundeseigene Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) für Projekte in China Langfrist-Darlehen mit ermäßigten Zinssätzen in einer Größenordnung von einer Milliarde DM zur Verfügung stelle.

Atomkraft spielt nach Ansicht Trittins in China keine Rolle. Kernkraft mache zur Deckung der chinesischen Energie nicht einmal ein Prozent aus. Von chinesischer Seite habe es bei der Umweltkonferenz nicht den Wunsch gegeben, deutsches Know-how für Atomkraft zu nutzen. Stattdessen sei eher nach der Förderung erneuerbarer Energien, Entschwefelungsanlagen und Dezentralisierung der Energieversorgung gefragt worden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%