Abgesang auf Rugova: Kritische Reaktionen auf Wahldrama im Kosovo

Abgesang auf Rugova
Kritische Reaktionen auf Wahldrama im Kosovo

Zeitungen im Kosovo haben einen Tag nach dem neuen Scheitern der Wahl eines Präsidenten der Provinz kritische Reaktionen an die Adresse der neu gewählten Politiker gesendet.

dpa PRISTINA. "Scheitern auf Scheitern", schrieb die Tageszeitung "Zeri" (Pristina) am Freitag, nachdem der gemäßigte Albanerführer Ibrahim Rugova vor dem Parlament auch in einer dritten Wahlrunde keine ausreichende Mehrheit bekommen hatte.

"Unerwartet sind die Abgeordneten nun Zeuge, dass sie nicht fähig sind, auch nur den ersten Schritt beim Aufbau der Institutionen Kosovos zu machen", schreibt das Blatt weiter. Im Ergebnis werde dies zu einem Hindernis auf dem schwierigen Weg Kosovos in die von den Albanern geforderte Unabhängigkeit von Jugoslawien.

Die Tageszeitung "Koha Ditore" (Pristina) veröffentlichte einen Abgesang auf Rugova und druckte die Schlagzeile: "Auch in zehn weiteren Wahlrunden würde Rugova nicht Präsident". Es müsse sich etwas ändern, kommentierte das Blatt. "Vielleicht hat der Kandidat das Recht, es endlos zu probieren. Die Kosovaren und das Kosovo haben aber nicht endlos Zeit, auf seinen Erfolg zu warten."

Rugova, Vorsitzender der stärksten Partei LDK, war nach einem wochenlangen und dramatischen Machtkampf mit den Parteien der früheren UCK-Milizen als Präsidentschaftskandidat erneut gescheitert. Mit nur 51 Ja-Stimmen konnte er am Donnerstag auch in einer dritten Wahlrunde keine absolute Mehrheit der 120 Abgeordneten für sich gewinnen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%