Ablösesumme wird auf 15 Millionen Euro geschätzt
Bayern München will Ze Roberto verpflichten

Der deutsche Fußball-Meister Bayern München macht seine Schatztruhe auf und will mit aller Macht den brasilianischen Nationalspieler Ze Roberto von Bayer Leverkusen für die kommende Saison verpflichten.

sid MÜNCHEN. "Am Ende entscheidet nur ein Argument: Wer zahlt mehr Geld? Und wir haben Geld. Leverkusen hingegen würde im nächsten Jahr, wenn der Vertrag ausläuft, keine Mark für ihn bekommen", erklärte Manager Uli Hoeneß gegenüber der Zeitung Sport Bild.

Bayer Leverkusen will Ze Roberto allerdings nicht so einfach ziehen lassen und bietet einen neuen, weitaus höher dotierten Vertrag bis 2005. "Wir strecken uns für ihn finanziell an die Decke. Wir sind guter Dinge, dass wir verlängern", erklärte Rainer Calmund, "und wenn nicht, dann würde ich ihn lieber ins Ausland ziehen lassen als zum nationalen Konkurrenten. Wir haben Angebote von Hochkarätern aus ganz Europa vorliegen."

Außer den Bayern sollen auch der FC Barcelona, Manchester United und Inter Mailand an Ze Roberto bekundet haben. Karl-Heinz Rummenigge, Vorstands-Vorsitzender der Bayern, zeigte sich dennoch zuversichtlich: "Ze Roberto ist ein sehr interessanter Spieler. Es wäre schön, wenn es mit ihm klappen würde, auch wenn wir wissen, dass die Konkurrenz groß ist."

Die Ablösesumme für den 27-jährigen Mittelfeldspieler, mit bisher 15 Assists der beste Vorbereiter der Bundesliga, wird auf mindestens 15 Millionen Euro geschätzt. Laut Sport Bild bietet Bayern dem genialen Linksfuß ein Jahreseinkommen von fünf Millionen Euro, so viel wie derzeit nur Nationaltorhüter Oliver Kahn kassiert.

Ze Roberto wäre nach Michael Ballack und Robert Kovac bereits der dritte Leverkusener, der nach München wechselt. Dennoch zeigte Calmund für die Transfer-Gelüste der Bayern Verständnis: "Wenn ich Manager von Bayern wäre, würde ich es genauso machen. Allerdings wäre mir schon bei Ballack lieber gewesen, wenn er zu Real Madrid statt zu Bayern gegangen wäre."

Neben Ze Roberto hat der deutsche Rekordmeister auch noch Hanno Balitsch vom 1. FC Köln auf seiner Wunschliste. "Mit dem müssen wir uns noch beschäftigen", kündigte Hoeneß entsprechende Verhandlungen an. Dem 21 Jahre alten "U21"-Nationalspieler liegen allerdings auch mehrere Angebote von anderen Bundesligisten vor.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%