Ablösung für elektrischen Generator
BMW präsentiert erstes Auto mit Benzin-Brennstoffzelle

Der Münchener Autohersteller stellte nach zwei Jahren Entwicklungszeit das weltweit erste Fahrzeug mit einer benzinbetriebenen Brennstoffzelle für das Bordnetz vor.

ddp.vwd MÜNCHEN. Die BMW Group hat nach knapp zwei Jahren Entwicklungszeit am Freitag in München das weltweit erste Fahrzeug vorgestellt, dessen Bordnetz von einer benzinbetriebenen Brennstoffzelle (SOFC) gespeist wird. Die neuartige und robuste Batterie übertrifft die konventionellen Bleibatterie nach Leistungsfähigkeit und Ausdauer bei weitem, wie Unternehmensvertreter betonten. Langfristig könnte die Brennstoffzelle sogar den elektrischen Generator im Auto ablösen. Sie sei aber auch in jedem konventionell betriebenen Auto einsetzbar. Sie verringere den Treibstoffverbrauch und ermögliche völlig neue Sicherheits- und Komfort-Funktionen.

Das gemeinsam mit Delphi Automotives entwickelte Energiesystem wird bereits in künftigen BMW-Modellgenerationen als so genannte APU (Auxiliary Power Unit) angeboten. Die BMW Group ist weltweit führend bei der Entwicklung von Brennstoffzellen-APU zur Bordnetzversorgung. Mehrere der in Kleinserie gebauten 750hL mit Wasserstoff-Zwölfzylindermotor verfügen bereits über eine wasserstoffbetriebene Brennstoffzellen-APU.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%