Ablösung im nächsten Jahr
Breiing wird Chef der VW-Finanztochter

Der im Mai überraschend als Bereichsvorstand bei der Hypovereinsbank in München ausgeschiedene Burkhard Breiing wird neuer Vorstandschef der Finanztochter von Europas größtem Autokonzern Volkswagen.

Reuters HAMBURG. Der 47-jährige solle den bisherigen Vorstandschef der Volkswagen Financial Services AG, Norbert Massfeller, im nächsten Jahr ablösen, teilte Volkswagen am Mittwoch mit. Der 56-Jährige Massfeller habe darum gebeten, nach Ablauf seiner bisherigen Vertragslaufzeit in den Ruhestand treten zu können.

Breiing, der früher Vorstandsmitglied der Citibank Privatkunden AG und zuletzt bei der Hypovereinsbank in deren Geschäftsfeld Deutschland tätig war, hatte im Mai erklärt, er wolle sich neuen Aufgaben außerhalb der zweitgrößten deutschen Privatbank zuwenden. Als weiteres Vorstandsmitglied von VW Financial Services wurde Rolf Grönig bestellt, der das Personalressort übernehmen soll.

Der Finanzarm von Volkswagen gehört neben den Pkw-Markengruppen Audi und VW zu den ertragsstärksten Geschäftssparten des Wolfsburger Konzerns. Im vergangenen Jahr steigerte der Bereich sein operatives Ergebnis um 30 Prozent auf 721 Millionen Euro. Das waren fast 15 Prozent des operativen Ergebnisses des Volkswagen-Konzerns von 4,7 Milliarden Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%