Abokosten und Decodermiete werden zusammengefasst
Premiere World reduziert Auswahl bei Filmpaketen

Reuters MÜNCHEN. Mit einer vereinfachten Programm- und Preisstruktur will der Pay-TV-Sender Premiere World neue Kunden gewinnen. Ab dem 1. Juli werde es nur noch drei statt bisher vier Programmpakete geben, teilte der zur Kirch-Gruppe gehörende Sender am Freitag mit. Die Pakete "Premiere Movie", "Premiere Family" und "Premiere Sport" würden klarer voneinander abgegrenzt, und jeder Kanal komme im Gegensatz zur bisherigen Struktur nur noch in einem Paket vor. "Unsere Zuschauer finden schneller, was sie suchen", teilte Produkt-Geschäftsführer Hans Seger mit. Außerdem werde das Angebot zu einem Komplettpreis angeboten, der die Abokosten und die Decodermiete zusammenfasse.

Die Kundenzahl von Premiere World hat sich in der Vergangenheit nicht zur Zufriedenheit der Kirch-Gruppe entwickelt, die mehrere Milliarden DM in den Aufbau des Abofernsehens in Deutschland investiert hat. Mit rund 2,2 Millionen Kunden Ende vergangenen Jahres hatte Premiere World die angepeilte Marke von 2,9 Millionen Kunden deutlich verfehlt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%