Absage an Sprint-Ass
Zabel als "einsamer Streiter"

Der deutsche Rekord-Mann ist das Einzelkämpferdasein gewohnt. Im Wettstreit um das Grüne Trikot der Tour de France muss der sechsmalige Trikotgewinner in diesem Jahr auf ein Zugpferd verzichten. Das Konzept vom T-Mobile-Team ist ganz auf Jan Ullrich zugeschnitten. Ein Grund mehr für Zabel im Alleingang zu siegen und es allen zu zeigen. Dazu würde auch passen, dass Zabel am Tag des Mannschaftszeitfahrens seinen 34. Geburtstag (7. Juli) feiert.

HB LÜTTICH. Das Maß aller Dinge im Sprinterlager ist Fassa-Bortolo-Profi Alessandro Petacchi. Der 30-jährige Italiener hatte im Vorjahr vier Tagessiege gefeiert, ehe er vor dem Aufstieg in die Berge ausstieg. Seine Topform demonstrierte er zuletzt mit neun Siegen beim Giro d´Italia. Neben Petacchi gehören die Australier Baden Cooke (Fdjeux.com, 25 Jahre), Robin McEwen (Lotto/32) und Stuart O´Grady (Cofidis/30) zu den ärgsten Konkurrenten Zabels. Das Grüne Trikot sicherte sich 2003 McEwen vor Cooke und Zabel.

Die Hoffnungen im Team Gerolsteiner ruhen auf dem Brandenburger Danilo Hondo (30). Ambitionen melden auch der erst 23-jährige Belgier Tom Boonen (Quickstep) und Norwegens Meister Thor Hushovd (Credit Agricole/26) an. Außer Form scheint Italiens langjähriger Sprintstar Mario Cipollini (Domina Vacanze/37) zu sein, der wie Zabel bisher zwölf Tour-Etappen gewann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%