Absatz von 65 000 Einheiten pro Jahr angepeilt
VW glaubt an Erfolg mit Geländewagen

Nach dem Start des Luxusautos Phaeton stoße der Autokonzern erneut in ein neues Segment vor, sagte Vorstandsvorsitzender Bernd Pischetsrieder am Donnerstag auf dem Pariser Autosalon.

dpa PARIS/WOLFSBURG. Gleichzeitig wies er Spekulationen über die Zukunft von Konzernvorstand Peter Hartz wegen dessen Engagements in der Politik zurück. "Er ist und bleibt Personalvorstand von Volkswagen, in voller Übereinstimmung mit ihm und dem Präsidium des Aufsichtsrates", sagte Pischetsrieder der dpa.

Beim Touareg peile VW ab 2004 einen Absatz von rund 65 000 Einheiten pro Jahr an, sagte VW-Markenvertriebsvorstand Detlef Wittig. Mehr als die Hälfte davon soll in den USA verkauft werden. Zunächst kommt der Touareg in zwei Varianten als Benziner und Diesel auf den Markt, 2003 folgen zwei weitere. Der Touareg und das ebenfalls in Paris vorgestellte Porsche-Zwillingsmodell Cayenne wurden teilweise gemeinsam entwickelt.

Wittig rechnet nach mehreren rückläufigen Jahren mit einem Aufschwung in der deutschen Automobilkonjunktur im Laufe des kommenden Jahres. Der Schub würde sich aus dem hohen Bedarf der Käufer ergeben, ihr Auto auszutauschen. "Wenn es nicht schlechter läuft, müssten wir die fünf Mill. packen." 2000 und 2001 hatte der Konzern bereits jeweils mehr als 5,1 Mill. Fahrzeuge verkauft. Besondere Hoffnungen setze VW auf die Volumenmodelle Touran und den neuen Golf, der im Herbst auf der IAA in Frankfurt/Main vorgestellt wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%