Abschreibungen fiktiv linear
Abschreibungstabellen gelten auch für Unterhalt

Ein Selbständiger, der zu Unterhaltszahlungen verpflichtet ist, kann Sonderabschreibungen auf betriebsnotwendiges Anlagevermögen geltend machen. Diese korrigieren dann den steuerrechtlichen Gewinn.

Macht ein zu Unterhaltszahlungen verpflichteter Selbstständiger Sonderabschreibungen auf betriebsnotwendiges Anlagevermögen geltend, ist bei der Ermittlung des unterhaltsrelevanten Einkommens eine Korrektur des steuerrechtlichen Gewinns vorzunehmen.

Anders als beim Bauherrenmodell oder bei Bewirtungs- und Repräsentationskosten muss sich der Unterhaltsberechtigte die Aufwendungen für das angeschaffte Wirtschaftsgut zwar anrechnen lassen. Er kann aber verlangen, dass dies nicht sofort in vollem Umfang, sondern entsprechend dem tatsächlichen Wertverzehr des Wirtschaftsgutes erfolgt. Dies bedeutet, dass im Falle einer Sonderabschreibung das betreffende Wirtschaftsgut im Jahr der Anschaffung und in der Folgezeit zu unterhaltsrechtlichen Zwecken fiktiv linear abzuschreiben ist - und zwar anhand der entsprechenden so genannten AfA-Tabellen.

Az.: XII ZR 19/01

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%