Abschwächende US-Konjunktur
Texas Instruments erwartet Umsatz unter bisherigen Prognosen

rtr DALLAS. Der weltweit größte Chiphersteller für Mobiltelefone Texas Instruments (TI) rechnet für das erste Quartal 2001 mit einem Umsatz unter den bisherigen Prognosen. Die Erlöse würden voraussichtlich etwa 20 % unter den 3,03 Mrd. $ des vierten Quartals 2000 liegen, teilte das Unternehmen am Montag in Dallas mit. Im vergangenen Januar hatte der texanische Konzern bereits einen zehnprozentigen Rückgang vorhergesagt.

Texas Instruments begründete die Herabsetzung der Umsatzprognosen mit den sich abschwächenden US-Konjunktur. Am vergangenen Freitag hatte bereits der amerikanische Handy-Hersteller Motorola seine Erwartungen heruntergesetzt. In der Zwischenzeit haben mehrere Investmentbanken ihre weltweiten Absatzprognosen für Mobiltelefone reduziert.

Im vorbörslichen Computerhandel am Montag tendierten TI deutlich leichter. Die Papiere verloren etwa 3,8 % auf 29 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%