Absichtserklärung mit der heimischen Housing and Commercial Bank
Größte südkoreanische Geschäftsbank kündigt Fusion an

dpa-afx SEOUL. Die führende südkoreanische Geschäftsbank Kookmin hat am Freitag die Zusammenlegung ihrer Geschäftstätigkeiten mit der heimischen Housing and Commercial Bank angekündigt. Durch das Fusionsvorhaben würde die größte Bank des Landes mit Aktiva von 130 Billionen Won (etwa 228,6 Mrd. DM) entstehen. Beide Bankpräsidenten unterzeichneten nach Angaben eines Sprechers der Housing and Commercial Bank (H and CB) in Seoul eine Absichtserklärung.

Die Einzelheiten der Fusion müssten noch ausgehandelt werden. Derweil waren zuvor mehr als 15.000 Beschäftigte beider Banken am Morgen aus Protest gegen die Fusionspläne in einen unbefristeten Streik getreten. Die Bankangestellten befürchten durch die Zusammenlegung einen massiven Stellenabbau. Die geplante Fusion der beiden Banken entspricht den Plänen der Regierung zur Restrukturierung des südkoreanischen Finanzsektors.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%