Absichtserklärung unterzeichnet
Korean Air will acht Airbus-A380 kaufen

Die größte südkoreanische Fluggesellschaft Korean Air hat eine Absichtserklärung zum Kauf von acht Airbus-Maschinen unterzeichnet.

Reuters SEOUL/LE BOURGET. Bei dem geplanten Kauf handelt es sich um Super-Jumbos vom Typ A380, wie Korean Air am Mittwoch mitteilte. Reuters hatte zuvor bereits aus Branchenkreisen am Rande der Luftfahrtschau bei Paris von der bevorstehenden Ankündigung der Kaufpläne erfahren. Der Erzrivale des europäischen Flugzeugbauers Airbus, Boeing, hatte am Dienstag mitgeteilt, mit Korean Air eine Absichtserklärung zum Kauf von neun Flugzeugen im Gesamtwert von 1,5 Milliarden Dollar unterzeichnet zu haben. Das Volumen des geplanten Kaufs von Airbus-Maschinen durch Korean Air war zunächst nicht bekannt.

Bereits am Dienstag hatte Reuters aus Branchenkreisen erfahren, dass Airbus auch von der Fluggesellschaft Qatar Airways einen Großauftrag erwarten kann. Auch Emirates hatte einen Großauftrag für Airbus, an dem der Luftfahrtkonzern EADS 80 Prozent und BAE Systems 20 Prozent hält, bestätigt. Bei den Neuaufträgen hat Airbus seinen US-Konkurrenten Boeing seit Jahresbeginn deutlich abgehängt.

EADS-Aktien gewannen an der Pariser Börse um 0,45 % auf 11,14 Euro, die Titel von BAE Systems legten in London um 0,17 % zu auf 144 Pence.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%