'Abwärtstrend hält an'
Delbrück rät zum Verkauf von Broadvision

dpa-afx FRANKFURT. Die Analysten von Delbrück Asset Management haben zum Verkauf von Broadvision-Aktien geraten. Dies schrieb das Bankhaus in einer charttechnischen Analyse, die am Mittwoch in Frankfurt vorgelegt wurde. Seit dem 18. September hat das Kreditinstitut nach eigenen Angaben Leerverkäufe getätigt. Damals habe der Kurs des am Neuen Markt gelisteten Softwareentwicklers für E-Commerce und Online-Finanzdienste bei 36,30 Euro gelegen. Die Widerstandslinie hatten die Experten damals bei 29,75 Euro festgesetzt.

Am heutigen Mittwoch sei diese Marke deutlich unterschritten worden, sagte ein Charttechniker von Delbrück. Der Kurs der Aktie lag um 13.00 Uhr in Frankfurt bei 23,70 Euro. Der Analyst geht davon aus, dass sich der Abwärtstrend der Aktie nun weiter fortsetzen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%