Abwärtstrend wird sich fortsetzen
Euro startet etwas fester

Etwas fester ist der Euro am Freitag in Europa in den Handel gestartet. Obwohl sich der Euro in den vergangenen Stunden leicht gefestigt habe, gebe der Abwärtstrend bei 0,9775 Dollar weiter die Richtung nach unten vor, sagt ein Händler.

vwd FRANKFURT. Die Gemeinschaftswährung gewinnt im europäischen Geschäft gegen 8.17 Uhr MESZ auf 0,9702 $ nach 0,9687 $ eine gute Stunde zuvor in Asien und nach 0,9662 $ am Donnerstagabend in New York. Gegenüber dem Yen zeigt sich der Dollar mit 120,78 JPY nach 120,71 JPY im asiatischen Geschäft und nach 121,00 JPY im späten New Yorker Geschäft.

Obwohl sich der Euro in den vergangenen Stunden leicht gefestigt habe, gebe der Abwärtstrend bei 0,9775 $ weiter die Richtung nach unten vor, sagt ein Händler. Gegenüber dem japanischen Yen sei der Dollar in der vergangenen Nacht dagegen auf ein Sechs-Wochen-Hoch bei 121,35 $ gestiegen, könne dieses derzeit aber nicht verteidigen. Bei den am Nachmittag zur Veröffentlichung anstehenden US-Konjunkturdaten dürften keine positiven Überraschungen kommen, sagen die Analysten von HSBC Trinkaus & Burkhardt.

Die enttäuschenden Zahlen zum US-BIP des zweiten Quartals ließen darauf schließen, dass auch der Zuwachs bei der Produktivität deutlich geringer ausgefallen sei als im Vorquartal. Annualisiert dürfte der Anstieg nur noch bei etwa 1 % gelegen haben. Gleichzeitig erwarten die Analysten, dass die Lohnstückkosten nach dem kräftigen Minus aus dem ersten Quartal von annualisiert 5,2 % diesmal ein Plus von 2,7 % aufweisen. Für Freitag rechnen Händler insgesamt mit einer Handelsspanne von 0,9683 $ bis 0,9805 $.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%