Abwartende Haltung ohne US-Vorgaben
Nemax gut behauptet erwartet

Ohne Vorgaben von den amerikanischen und britischen Börsen wird der Neue Markt am Dienstag nach Einschätzung von Händlern zunächst abwartend und gut behauptet in den Handel starten. "Am Nachmittag wird dann wieder mehr Bewegung in den Markt kommen", sagte ein Händler mit Blick auf die US-Technologiebörse Nasdaq, die am Montag auf Grund eines Feiertages geschlossen hatte.

rtr FRANKFURT. Ohne große Nachrichten von den Nemax 50-Firmen am Wachstumssegment verlief der vorbörsliche Handel nach Händlerangaben sehr schleppend. "Es ist fast nichts los", hieß es. Im Mittelpunkt könnten deswegen die Titel der angeschlagenen Teldafax AG stehen, die am Morgen von spekulativ orientierten Investoren stark nachgefragt wurde.

Das Handelshaus Lang & Schwarz berechnete den alle Werte umfassenden Nemax-All-Share-Index gegen 08.30 Uhr MESZ mit 1 898 Punkten (Vortag 1 885) und den Nemax50 der wichtigsten Werte mit 1 874 Zählern (1 866). Die Citibank ermittelte im vorbörslichen Handel einen Nemax50-Stand von 1 882 Punkten. Am Vortag hatten beide Indizes knapp ein Prozent leichter tendiert.

Die Aktien von Teldafax tendierten am Morgen vorbörslich auf niedrigem Niveau rund 20 % fester. Händler erklärten die festere Tendenz der Papiere mit Spekulationen auf eine mögliche Veräußerung des Teldafax-Kundenstammes. Die Deutsche Telekom teilte am Morgen mit, sie habe Teldafax um 08.00 Uhr MESZ vom Netz genommen. Bereits vor einigen Wochen hatte die Deutsche Telekom Teldafax wegen hoher Rechnungsausstände die Leitungen gekappt. Ende der vergangenen Woche hatte das Landgericht eine einstweilige Verfügung von Teldafax aufgehoben und damit die endgültige Netzabschaltung besiegelt.

Am breiten Markt tendierten außerdem die Papiere von Asclepion-Meditec nach der Vorlage von Quartalszahlen oberhalb ihres Vortagesschlusses. Am Morgen hatte das Unternehmen bekannt gegeben, im ersten Halbjahr des Geschäftsjahres 2000/2001 einen im Vergleich zum Vorjahresquartal um 33 % höheren Umsatz von 23,5 Mill. Euro erwirtschaftet zu haben. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (Ebit) sei hingegen auf 0,8 (1,4) Mill. Euro zurückgegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%