Archiv
Abzüge in der B-Note

Wer erklimmt im Wahlkampf das Siegertreppchen? Täglich versuchen Deutschlands Politiker auf möglichst vielen Gebieten zu punkten. Nach dem Arbeitsmarkt liefern sich die Parteien nun Wettbewerbe auf dem Sportfeld. Kreuzten Kanzler und Kandidat zunächst verbal die Klingen, indem sie nach jedem WM-Spiel als Kommentatoren ans Mikro spurteten, werden jetzt ehemalige Sportgrößen in die politische Arena geschickt.

So soll sich etwa der 71-jährige Gustav Adolf "Täve" Schur (Rad-Weltmeister '58 und '59) im Namen der PDS für die Förderung des Schulsports einsetzen - Pisa in Sachsen-Anhalt. Doch was für Kinder Recht ist, kann für Schulentwachsene nicht verkehrt sein. Glaubt man Samy Molcho, gern bemühter Pantomime, täte eine bessere Körperbeherrschung auch der politischen Klasse ganz gut. Auf Bitte der WirtschaftsWoche hat Molcho die unbewussten Signale von Kanzler Gerhard Schröder und Herausforderer Edmund Stoiber empfangen. "Das für Schröder typische Zusammenziehen der Augenbrauen bedeutet das Fokussieren einer Situation", hat er entdeckt. Bei Stoiber "ist die Energie nicht organisiert. Sie kommt in Konflikt und verausgabt sich", analysiert er.

Gestik, Mimik, Stimme, Sprechen und Erscheinungsbild begutachtete auch eine Jury aus professionellen Redenschreibern, die die Rhetorik der beiden Spitzenkandidaten nach wissenschaftlichen Kriterien benotet haben. Während Schröder das Klassenziel mit "Sehr gut" erreichte, hagelte es für Stoiber auch in dieser Disziplin Abzüge in der B-Note. "Schweißgebadet" und "ausgelaugt" sei er in dem zugrunde liegenden Video "ziellos" auf der Bühne herumgewandert", habe "reichlich hilflos" gewirkt und auch noch begonnen, sich im Rampenlicht zu kämmen.

Experten hin, Jury her: Am Ende entscheidet sich der Wähler wohl doch für die überzeugendere Politik. Und auch Redenprofi Thilo von Trotha wiegelt ab: "Ein vorzüglicher Redner muss nicht zwangsläufig ein guter Politiker sein". Und bis zur Wahl könnte sich Edmund Stoiber Rat bei seinem Politik-Sportler Eberhard Gienger (Wahlkreis 267 Neckar/Zaba) einholen. Der ehemaligen Reck-Weltmeister (1974) wird dem Kandidaten gerne bestätigen, dass sich Sieger, die ganz oben auf dem Treppchen stehen, dort niemals kämmen würden...

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%