Archiv
Acea: Autozulassungen im Oktober in Westeuropa um 3,5 Prozent geschrumpft

Die Autozulassungen in Westeuropa sind im Oktober um 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Das teilte der europäische Herstellerverband Acea am Dienstag in Brüssel mit.

dpa-afx BRÜSSEL. Die Autozulassungen in Westeuropa sind im Oktober um 3,5 Prozent im Vergleich zum Vorjahr zurückgegangen. Das teilte der europäische Herstellerverband Acea am Dienstag in Brüssel mit. Insgesamt (alte EU- und Efta-Staaten) wurden 1 136 930 Fahrzeuge zugelassen nach 1 177 632 im Vorjahresmonat.

Der diesjährige Oktober habe in einigen großen Absatzmärkten weniger Arbeitstage als vor einem Jahr gehabt, hieß es. Von Januar bis Oktober setzten die Autohersteller aber mehr Fahrzeuge in Westeuropa ab. Die Zahl der Neuzulassungen stieg um 1,1 Prozent auf 12 329 176 Fahrzeuge.

Volkswagen konnte im Oktober seinen Marktanteil in Westeuropa von 17,9 auf 19,1 Prozent deutlich steigern. Gut schnitt BMW ab, hier kletterte der Marktanteil binnen Jahresfrist von 4,3 auf 5,6 Prozent. Daimler-Chrysler verbesserte die Marktdurchdringung von 6,5 auf 6,8 Prozent.

In Deutschland gab es im Oktober einen Anstieg um 4,5 Prozent auf 281 180 Autos. In den neuen osteuropäischen EU-Mitgliedsstaaten wurde dagegen ein Zulassungseinbruch von 19,2 Prozent auf 62 176 Fahrzeuge verzeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%