Archiv
Acht Bewerber für Olympia 2010

Mit Städten in Kanada, Bosnien-Herzegowina, Spanien, Österreich, Südkorea, China, der Schweiz und Andorra hat das Internationale Olympische Komitee acht Bewerbungen für die Winterspiele 2010 akzeptiert.

dpa LAUSANNE. Angenommen wurden die Städte Vancouver (Kanada), Sarajevo (Bosnien- Herzegowina), Jaca (Spanien), Salzburg (Österreich), Pyeongchang (Südkorea), Harbin (China), Bern (Schweiz) und Andorra La Vella (Andorra). Nach Mitteilung des IOC vom Mittwoch wird sein Exekutivkomitee bei seiner nächsten Sitzung am 28. und 29. August in Lausanne darüber entscheiden, welche der Bewerber zu Kandidaten erklärt werden. Diese stehen dann bei der 115. IOC - Vollversammlung im Juli 2003 in Prag zur Auswahl.

Erwartet wird, dass das IOC bis zu fünf Kandidaten zur Endauswahl stellt. Der Bewerbung des Zwergstaates Andorra wird nur symbolische Bedeutung beigemessen. Erstmals möchte China Winterspiele ausrichten, hat als Gastgeber der Sommerspiele 2008 aber kaum eine Chance. Die Europa-Ersuche aus Bern, Jaca, Salzburg und Sarajevo müssen vor dem Hintergrund bewertet werden, dass Turin die nächsten Winterspiele 2006 veranstaltet. Dies könnte ein Vorteil für Vancouver, den einzigen nordamerikanischen Bewerber, sein. Lediglich Sarajevo (1984) war bisher Ausrichter von Winterspielen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%