Acht Leichtverletzte
Jumbo-Jet in Sydney notgelandet

Ein Jumbo-Jet der Singapore Airlines mit mehr als 270 Menschen an Bord ist nach einem plötzlichen Druckabfall in Sydney notgelandet. Acht Passagiere seien - infolge des plötzlichen Sinkflugs - anschließend mit Ohrenschmerzen in eine Klinik gebracht, nach kurzer Behandlung aber wieder entlassen worden, berichteten australische Medien am Mittwoch.

dpa SYDNEY. Ingenieure untersuchten nun, was den Druckverlust in der Maschine vom Typ Boeing 747-400 ausgelöst habe, sagte ein Sprecher der Fluggesellschaft.

Der Pilot hatte den Angaben zufolge 40 Minuten nach dem Start in der australischen Hafenstadt am Dienstagabend einen Druckverlust in der Kabine gemeldet und sich zur Rückkehr entschlossen. Die Maschine mit Ziel Singapur sei innerhalb kurzer Zeit von rund 11 000 Metern auf eine sichere Flughöhe von 3000 Meter heruntergegangen, während die Passagiere die Sauerstoffmasken aufsetzen mussten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%