Achtelfinaleinzug noch auf der Kippe
Bei Bayern beginnt nun das große Zittern

Die Liste der jüngsten Patzer von Oliver Kahn ist um einen Punkt länger. Sein Fehler in letzter Sekunde ließ den FC Bayern München im Champions-League-Heimspiel gegen Juventus Turin leer ausgehen - das alles, nachdem der Nationaltorwart am Tag zuvor noch heftig seine Mannschaftskollegen für deren Einstellung und die fehlende Charakterfestigkeit kritisiert hatte.

MÜNCHEN. Bei der 0:1-Niederlage gegen die Italiener ließ Kahn 13 Sekunden vor Ende der regulären Spielzeit einen Schuss von Zlatan Ibrahimovic abprallen, Alessandro del Piero staubte zum Siegtreffer ab.

Während der italienische Rekordmeister für die K.O.-Runde qualifiziert ist, muss der FC Bayern wieder zittern. Überschattet wurde die Partie im mit 59 000 Zuschauern ausverkauften Olympiastadion auch von der vermutlich schweren Knieverletzung von Jung-Nationalspieler Andreas Görlitz. Der 22-Jährige, erst in der Halbzeit für den am Oberschenkel verletzten Willy Sagnol eingewechselt, verdrehte sich in der 66. Minute ohne Einwirkung eines Gegenspielers das linke Knie und droht wochenlang auszufallen.

Dabei hatten die Bayern einen ganz starken Beginn und bereits nach einer Viertelstunde mehr gelungene Szenen als im gesamten Hinspiel vor zwei Wochen. Der Wille, den Kontrahenten unter Druck zu setzen und auf Sieg zu spielen, war zumindest in der Anfangsphase erkennbar.

Seite 1:

Bei Bayern beginnt nun das große Zittern

Seite 2:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%