Achterbahnfahrt an den Märkten
Wall Street dreht wieder ins Plus

Freundlich zeigen sich die Kurse an Wall Street im Handelsverlauf am Donnerstag nach der Veröffentlichug des Nationalen Index der Einkaufsmanager (NAPM-Index) für Oktober. Der Dow-Jones-Index für 30 Industriewerte (DJIA) gewinnt bis 17.13 Uhr MEZ 0,7 % bzw. 63,98 Punkte auf 9 139,12.

vwd NEW YORK. Der S&P-500-Index erhöht sich um 0,9 % bzw. 9,19 Stellen auf 1 068,97. Der Nasdaq-Composite-Index verbessert sich um 1,5 % bzw. 25,31 Zähler auf 1 715,51. Die Indizes seien nach einem festen Start zeitweise ins Minus gerutscht, da die Anleger wegen der schlechter als erwartet ausgefallenen Konjunkturdaten sehr nervös seien, sagten Händler. Für den weiteren Verlauf rechnen sie weiter mit volatilen Kursen.

Der NAPM-Index im Verarbeitenden Gewerbe der USA ist im Oktober angesichts der Nachwirkungen der September-Terroranschläge auf 39,8 Punkte eingebrochen. Analysten hatten einen Rückgang auf 44,7 Zähler erwartet, nachdem der Index im September bei 47,0 gelegen hatte. Die Reaktion auf die vor Handelsbeginn bekannt gegebenen Arbeitsmarktdaten sei dagegen gedämpft gewesen, heißt es.

Die Zahl der Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe ist in der Woche zum 27. Oktober saisonbereinigt um 10 000 auf 499 000 gefallen. Volkswirte hatten einen Rückgang um 5 000 erwartet. In der Woche zum 20. Oktober stieg die Zahl der Personen, die Arbeitslosenunterstützung erhalten, um 55 000 auf 3,692 Millionen. Dies war der höchste Stand seit Mai 1983.

Positive Nachrichten gibt es dagegen von Unternehmensseite. So erhöhen sich Microsoft um 4,5 % auf 60,79 $. Hintergrund sind zunehmende Hoffnungen auf eine baldige Einigung mit dem US-Justizministerium im Kartellverfahren.

International Business Machines ziehen sich im Handelsverlauf aus der Verlustzone und notieren aktuell mit einem Plus von 0,3 % auf 108,42 $. Den anfänglichen Druck auf den Kurs begründen Händler mit der Ersteinstufung des Titels durch Morgan Stanley auf "Neutral".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%