Archiv
ADC Telecommunications: Mieses Quartal und trübe Vorschau

ADC Telecommunications hat im vergangenen Quartal einen Verlust von insgesamt 177 Millionen Dollar eingefahren.

Vor einem Jahr erwirtschaftete der Hersteller von Telekommunikations-Equipment noch einen Gewinn von 87 Millionen Dolllar aus. Der Umsatz fiel um fast zwei Drittel auf 392 Millionen Dollar. Große Enttäuschungen haben die Zahlen bei den Börsianern nicht hervorgerufen, sie waren in dieser Höhe erwartet worden. Allerdings sind sie von der Prognose enttäuscht. Das Unternehmen geht für das laufende Quartal von einem weiter fallenden Umsatz aus. Dieser könnte auf rund 300 Millionen Dollar sinken. Der Verlust wird vier bis sechs Cents je Aktie erreichen, dies ist etwas mehr als zuvor prognostiziert. ADC hat in diesem Jahr bereits 10 000 Beschäftigte entlassen. Zur Produktpalette gehören Laser, Hochgeschwindigkeits-Internetzugangsgeräte und Glasfaserausrüstung. Lehman Brothers bestätigt am Donnerstag die "strong buy"-Empfehlung mit einem Kursziel von sechs Dollar für die Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%