Archiv
Adidas an der Paris Börse kaum gefragt

Der Sportartikelhersteller Adidas Salomon zieht sich von der Börse Paris zurück und nennt als Grund die geringen Umsätze mit Adidas-Aktien an der französischen Leitbörse.

Reuters HERZOGENAURACH. "Die Umsätze in Paris beliefen sich im vergangenen Jahr auf durchschnittlich rund 300 Aktien pro Tag gegenüber 307 000 an den deutschen Börsen", erläuterte ein Unternehmenssprecherin am Montag.

Der Handel mit Adidas-Aktien an der Euronext Paris werde zum 19. März 2003 eingestellt, teilte das fränkische Traditionsunternehmen zuvor mit. Die Papiere sind den Angaben zufolge nun noch an der Frankfurter Wertpapierbörse (FWB) gehandelt, die vom Euronext-Wettbewerber Deutsche Börse AG betrieben wird.

Über die möglichen Kosteneinsparungen durch den Schritt konnte eine Sprecherin des Unternehmens zunächst keine Auskunft geben.

Adidas war den Angaben zufolge seit dem Börsengang 1995 in Frankfurt und Paris gelistet. Eigenen Angaben zufolge sitzen die Anteilseigner von Adidas derzeit vor allem in den USA und Deutschland.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%