Archiv
Adidas-Chef erwägt höhere Dividende

(dpa-AFX) Berlin - Adidas-Chef Herbert Hainer hat den Aktionären eine höhere Dividende in Aussicht gestellt. Dem Berliner "Tagesspiegel" sagte Hainer: "Wir haben uns bei unserem Börsengang zum Ziel gesetzt, langfristig eine Ausschüttung von 15 bis 20 Prozent sicherzustellen. In diesem Rahmen liegen wir noch. Wenn wir weiter so erfolgreich sind, werden wir aber überlegen, ob wir diese Bandbreite auf über 20 Prozent erweitern."

(dpa-AFX) Berlin - Adidas-Chef Herbert Hainer hat den Aktionären eine höhere Dividende in Aussicht gestellt. Dem Berliner "Tagesspiegel" sagte Hainer: "Wir haben uns bei unserem Börsengang zum Ziel gesetzt, langfristig eine Ausschüttung von 15 bis 20 Prozent sicherzustellen. In diesem Rahmen liegen wir noch. Wenn wir weiter so erfolgreich sind, werden wir aber überlegen, ob wir diese Bandbreite auf über 20 Prozent erweitern."

Hainer kündigt an, dass Adidas in den kommenden Jahren in anderen Regionen der Welt stärker wachsen werde als in Europa. "In den nächsten fünf Jahren werden wir in den USA stärker wachsen als in Europa. In Asien und Lateinamerika werden wir zweistellig wachsen - der Anteil dieser Regionen am Konzernumsatz wird mittelfristig von 21 auf rund 25 Prozent steigen", sagte der Vorstandsvorsitzende.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%