Archiv
adidas erwartet weiter Rekordumsatz im Fußballgeschäft von über 900 Millionen Euro

Europas größter Sportartikel-Hersteller adidas-Salomon hat seine Prognose für das Geschäft mit Fußballartikeln bekräftigt. Der Umsatz werde in diesem Jahr erstmals über die Marke von 900 Mill. Euro steigen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit.

dpa-afx YOKOHAMA. Europas größter Sportartikel-Hersteller adidas-Salomon hat seine Prognose für das Geschäft mit Fußballartikeln bekräftigt. Der Umsatz werde in diesem Jahr erstmals über die Marke von 900 Mill. Euro steigen, teilte das Unternehmen am Donnerstag mit. Es bekräftigte damit seine Prognose vom Oktober. Im Jahr 2003 hatte adidas 800 Mill. Euro mit Fußballartikeln umgesetzt.

"Bei uns läuft es rund - und diese Dynamik wird uns weit in das Jahr 2006, wenn in Deutschland um die Fußballweltmeisterschaft gespielt wird, und darüber hinaus begleiten", sagte Konzernchef Herbert Hainer am Rande des Länderspiels Japan gegen Deutschland in Yokohama. Er habe keinen Zweifel, dass adidas weiterhin die weltweite Nummer eins im Fußball sein werde.

Adidas hat den Angaben zufolge im Jahr der Fußball-Europameisterschaft in Portugal 1,3 Mill. Replika-Trikots, mehr als 1,6 Mill. Lizenzprodukte der "Euro 2004" und 250 000 Stück der neu eingeführten Fußball-Damenkollektion verkauft. Der EM-Ball "Roteiro" ging mehr als sechs Mill. Mal über die Ladentische.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%