Adidas-Salomon-Aktie gehört zu den Schwächsten im Mittagshandel
Händler fürchten Nachteile für Adidas-Aktionäre

Nach Bekanntwerden der Beteiligung am FC-Bayern, gehörten die Aktien von adidas-Salomon am Dienstag zu den Verlierern im ohnehin nervösen Handel.

dpa FRANKFURT/MAIN. Mit minus 8,12 Prozent auf 56,20 Euro gehörten die Aktien von adidas-Salomon im Mittagshandel am Dienstag zu den schwächsten. Europas größter Sportartikelkonzern beteiligt sich mit 10 Prozent an der noch zu gründenden FC Bayern München AG. Um die Mittel aufzubringen, will adidas neue Aktien ausgeben. Anlass für die zurückhaltende Reaktion am Aktienmarkt seien Befürchtungen, adidas könne nun weitere ähnliche Vereinbarungen mit der Ausgabe neuer Anteilsscheine finanzieren, sagte Gavin Finlayson, Analyst bei der Commerzbank. Das wäre nicht gut für die Aktionäre.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%