Archiv
Adobe: Unerwartet gutes Quartalsergebnis, aber trübe Aussichten

Der Softwarehersteller Adobe hat Anleger wie Analysten gleichermaßen positiv mit den Geschäftszahlen für das zweite Quartal überrascht. Vor allem der Verkauf der Adobe Acrobat-Software hat zu einem deutlichen Umsatzplus beigetragen.

Der Umsatz stieg um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 344 Millionen Dollar. Dabei wurde ein Gewinn von 34 Cents je Aktie ausgewiesen, Analysten erwarteten durchschnittlich einen Überschuss von nur 29 Cents je Aktie.
Das Unternehmen gab jedoch einen eher düsteren Ausblick für das dritte Quartal ab. Die Umsätze werden auf gleicher Höhe wie im dritten Quartal 2000 liegen, hieß es. Als Hauptgründe wurden die nachlassende Nachfrage in Nordamerika und Europa genannt. Zudem befürchtet das Management, dass auch die Kaufaufträge aus Asien zurückgehen werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%