Archiv
Adori stellt operatives Geschäft ein

Der Internet-Dienstleister Adori stellt zum Jahresende sein operatives Geschäft ein. Alle Verträge zur Abwicklung von Online-Shops für 19 Partner-Firmen seien zum 31. Dezember gekündigt worden, teilte das am Neuen Markt gelistete Unternehmen am Dienstagabend in Regensburg mit.

REGENSBURG. Bereits im abgelaufenen Quartal war das Geschäft mit 697 000 DM Umsatz fast zum Erliegen gekommen. Grund für die Aufgabe seien Kosteneinsparungen, hieß es. Adori spricht nach eigenen Angaben mit der Nürnberger Plan+Design Netcare (PD+N) über eine Fusion. Der nicht börsennotierte Planer von Mobilfunknetzen hatte im Oktober 22 % der Aktien und 44 % der Stimmrechte von Adori übernommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%