Archiv
Adva will im dritten Quartal Gewinne erwirtschaften

Der Glasfasernetz-Spezialist Adva Optical Networking will nach eigenen Angaben im dritten Quartal 2001 schwarze Zahlen schreiben. Dies sagte der Vorstandsvorsitzende des am Neuen Markt notierten Unternehmens, Brian Protiva, in einem Interview dem Magazin "Euro am Sonntag".

Reuters MÜNCHEN. Protiva bekräftigte zudem frühere Prognosen, wonach das Unternehmen für das Gesamtjahr 2001 vor Zinsen und Steuern ein ausgeglichenes Ergebnis erwarte. Ende April hatte Adva in seinen endgültigen Geschäftszahlen für 2000 einen Verlust von 95,6 (Vorjahr 4,6) Mill. Euro bei Umsätzen von 60,7 (20,6) Mill. Euro gemeldet. Die Verluste fielen nach einer Wirtschaftsprüfung durch die KPMG höher aus als zuvor erwartet. Seine Eckdaten für das erste Quartal will Adva am 29. Mai vorstellen.

Die liquiden Mittel im Unternehmen bezifferte Protiva gegen Ende 2000 auf 2,7 Mill. Euro. "Wir haben zusätzlich noch ausreichend Kreditrahmen bei unseren Banken", sagte der Adva-Chef. Eine Kapitalerhöhung dränge sich daher nicht auf. Adva denke aber darüber nach. "Wir prüfen gerade, was für Adva die beste Lösung ist. Wenn wir eine Kapitalerhöhung machen, dann kriegen wir sie auch platziert", sagte Protiva. Das wisse Adva aus Gesprächen mit Investoren. An ein Listing an der US-Technologiebörse sei zur Beschaffung liquider Mittel nicht gedacht. Langfristig erwäge Adva aber einen Börsengang an die Nasdaq, "um in den USA bekannter zu werden," sagte der Adva-Chef.

Zu den höher als bislang erwarteten Verlusten im vergangenen Geschäftsjahr sagte Protiva, die KPMG habe Umsätze aus Aufträgen, die Adva im Jahr 2000 bearbeitet und Anfang Januar 2001 beendet habe, komplett im neuen Jahr verbucht. "Ähnlich streng ist er (die KPMG) bei der Bewertung von Rückstellungen und Lagerbeständen vorgegangen." Nach früheren Angaben von Adva hatten die Wirtschaftsprüfer auf einer Umsatzverschiebung nach 2001, Berichtigungen der Lagervorratsbestände sowie einer Erhöhung der Rückstellungen für Warenrücknahmen bestanden. Der Umsatz lag danach um rund 7,5 Mill. Euro unter der noch im Februar ausgewiesenen Zahl von 68,1 Mill. Euro.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%