Archiv
Advanced Micro Devices: Gesenkte Erwartungen geschlagen

Der Chiphersteller Advanced Micro Devices (AMD), Hauptkonkurrent des Branchenprimus Cisco Systems, konnte im zweiten Quartal die Gewinnerwartungen schlagen. Allerdings waren die Prognosen zuvor drastisch reduziert worden.

Das Unternehmen hatte unter schwachen PC-Verkäufen und harter Konkurrenz zu leiden. Der Gewinn von AMD ist gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 90 Prozent gesunken. AMD erwirtschaftete im zweiten Quartal einen Gewinn von 17,4 Millionen Dollar oder fünf Cents pro Aktie. Im Vorjahresquartal hatte der Gewinn noch 207,1 Millionen Dollar oder 61 Cents pro Aktie betragen. Der Umsatz ist von 1,17 Milliarden Dollar im Vorjahresquartal auf 985,3 Millionen Dollar gefallen. Ursprünglich hatte AMD eine Gewinn von 27 Cents pro Aktie vorhergesagt. Vor einer Woche gab das Management eine neue Schätzung heraus. Sie lag nur bei vier Cents Gewinn pro Aktie. Das AMD-Papier sackte darauf in den folgenden Handelstagen bis zu 30 Prozent ab. Die Investoren haben trotzdem offenbar Vertrauen in den Wert. Der Aktienkurs von AMD verbuchte am Donnerstag an der NYSE einen Kursgewinn von über sieben Prozent und konnte im nachbörslichen Handel nochmals leicht zulegen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%