Archiv
Advanced Micro Devices: Preissenkungen schwer zu verdauen

Das Ergebnis des Chipherstellers Advanced Micro Devices ist im zweiten Quartal um über 90 Prozent auf 17,4 Millionen Dollar oder fünf Cents pro Aktie gesunken.

Grund für die dramatische Entwicklung sind aggressive Preissenkungen und eine schleppende Nachfrage. Die Analystenschätzungen konnten dennoch um einen Cent geschlagen werden. Allerdings waren die Prognosen im Vorfeld drastisch reduziert worden. Der Umsatz fiel im Vergleich zum Vorjahr um 17 Prozent auf 985,3 Millionen Dollar. Nach Angaben des Managements wird der Umsatz im dritten Quartal 10 bis 15 Prozent unter dem Niveau des zweiten Quartals liegen. Aufgrund des harten Wettbewerbs mit Intel, rechnet AMD Vorstand Jerry Sanders vorerst nicht mit einer Erholung der durchschnittlichen Verkaufspreise. Der nach Intel zweitgrößte Chiphersteller konnte den Marktanteil bei PC-Chips im Vergleich zum Vorjahr von 16 auf 22 Prozent ausweiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%