Archiv
Ägyptischer Diplomat in Bagdad als Geisel genommen

Bagdad (dpa) - Ein ägyptischer Diplomat ist von einer irakischen Extremistengruppe als Geisel genommen worden. Die ägyptische Botschaft in Bagdad bestätigte am Freitagabend die Entführung des Diplomaten Mohammed Mamdu Kotb.

Bagdad (dpa) - Ein ägyptischer Diplomat ist von einer irakischen Extremistengruppe als Geisel genommen worden. Die ägyptische Botschaft in Bagdad bestätigte am Freitagabend die Entführung des Diplomaten Mohammed Mamdu Kotb.

Der arabische Nachrichtensender El Dschasira zeigte ein Video der Extremisten, auf dem Kotb zu sehen ist. Die Gruppe nennt sich Brigaden des Löwen des Islam. Sie begründete ihre Aktion damit, dass die ägyptische Regierung Hilfe für die Sicherheitskräfte im Irak angeboten habe. Der Diplomat sagte auf dem Video, die Botschaft in Bagdad arbeite nicht mit den Besatzungskräften zusammen. Kairo erklärte darauf hin, Ägypten werde keine Soldaten nach Bagdad schicken.

Die Entführer von sieben bei einem kuwaitischen Unternehmen angestellten Ausländern stellten unterdessen ein neues Ultimatum von 48 Stunden. Die Extremisten fordern unter anderem die Freilassung von irakischen Häftlingen aus kuwaitischen und US-Gefängnissen. Andernfalls drohen die Extremisten damit, ihre Geiseln zu enthaupten. Seit April haben Aufständische Dutzende von Ausländern in ihre Gewalt gebracht, um Forderungen durchzusetzen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%