Ältestes Joint Venture auf dem chinesischen Automobilsektor
Daimler-Chrysler will weiter Jeeps in China montieren

Die Daimler-Chrysler AG hofft nach den Worten ihres Vorstands Eckhard Cordes auf einer Verlängerung ihres Joint Ventures Beijing Jeep Co Ltd für weitere 30 Jahre.

vwd PEKING. Die chinesische Nachrichtenagentur Xinhua zitiert Cordes am Wochenende mit der Aussage, der Stuttgarter Automobilkonzern werde versuchen, die Jeep-Produktion nach dem Auslaufen der bisherigen Vereinbarung im nächsten Jahr zu verlängern. Das 1983 mit der damaligen Chrysler Corp gegründete Beijing Jeep ist das älteste Joint Venture auf dem chinesischen Automobilsektor mit einem ausländischen Partner.

Cordes sagte laut Xinhua, die Anteilseigner würden in Kürze eine Aufsichtsratssitzung für das Joint Venture einberufen, um die künftige Richtung zu bestimmen. Dabei werde es um eine komplette Produktpalette einschließlich der jüngsten Modelle gehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%