Ängstliche Nervosität an den Märkten
Dax startet mit Kursverlusten in die neue Woche

Der Deutsche Aktienindex (Dax) stand am Montag um 17.30 Uhr bei 6 396,83 Punkten. Dies waren 116,08 Zähler weniger als am vergangenen Freitag.

adx FRANKFURT. Die deutschen Börsen sind am Montag mit Kursverlusten in die neue Woche gestartet. Der Deutsche Aktienindex (Dax) stand um 17.30 Uhr bei 6 396,83 Punkten. Dies waren 116,08 Zähler weniger als am vergangenen Freitag. Das Tageshoch erreichte der Index zur Eröffnung bei 6 507,64 Punkten, das Tief bei 6 343,45 Zählern.

Der Euro legte am Montag deutlich zu. Die Europäische Zentralbank (EZB) stellte den Referenzkurs der Gemeinschaftswährung am Mittag mit 0,8908 $ fest. Das waren 0,0173 $ mehr als am Freitag vergangener Woche. Ein Dollar kostete damit 2,1956 DM nach zuvor 2,2391 DM. Über der Marke von 0,89 $ hatte der Euro letztmalig vor drei Monaten notiert.

An den Börsen herrschte ängstliche Nervosität. "Am Neuen Markt sind alle Anleger total verunsichert", sagte ein Händler. Dies schwappe auch auf den Dax über, der nicht nur unter der Baisse der Technologiewerte, sondern auch unter Gewinnmitnahmen bei den Werten der Old Economy leide.

Die stärksten Verluste verzeichneten Deutsche Telekom, die 1,59 auf 35,75 Euro sanken (-4,26 %). Deutsche Bank gaben 3,55 auf 81,95 Euro ab (-4,15 %). Die Anleger bewerteten die geplante Aufsplittung der Geschäftsbereiche skeptisch. Die Nebenwerte an der Frankfurter Wertpapierbörse schlossen sich dem Abwärtstrend an. Der S-Dax gab bis 17.40 Uhr 29,47 Punkte auf 3 073,89 Zähler ab. Der M-Dax stand bei 4 580,78 Punkten, einem Minus von 62,91 Zählern gegenüber dem vorigen Handelstag. Europas Börsen verbuchten am Freitag ebenfalls Kursrückgänge. Der Euro-Stoxx 50 notierte um 17.45 Uhr bei 4 734,72 Punkten, einem Minus von 104,38 Zählern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%