Archiv
Aeris plant Übernahmeofferte für Charter-Geschäft von AOM

Reuters PARIS. Die französische Charter-Fluggesellschaft Aeris will für die Charter-Aktivitäten der vor dem Konkurs stehenden Fluggesellschaften AOM/Air Liberte gegen Ende der Woche ein Übernahmeangebot unterbreiten. Aeris plane eine erste Investition von 50 Millionen Francs, um den Aktionären Swissair und Marine Wendel das Chartergeschäft abzukaufen, teilte die in Toulouse ansässige Aeris am Montag mit. Zum Charterbereich gehören fünf Flugzeuge und rund 400 von ingesamt 6000 AOM/Air Liberte Mitarbeitern. Die Swissair hält gegenwärtig 49,5 Prozent an AOM. "Ich würde denken, dass wir (Aeris) die Division in weniger als zwölf Monaten wieder profitabel machen können", erklärte Aeris Verwaltungsratspräsident Charles-Henri Rossignol. Mit einer Übernahme des Charter-Geschäftes könne zudem verhindert werden, dass Flüge eingestellt werden müssen, sagte Rossignol weiter.

Den beiden Fluglinien, die in der vorvergangenen Woche Konkurs angemeldet hatten, wurde am vergangenen Donnerstag eine dreimonatige Nachlassstundung gewährt. Die Eigentümer Swissair und Marine Wendel wollen ihre Zahlungen an AOM Ende des Monats einstellen. Marc Rochet, der Chef von AOM hatte kürzlich erklärt, dass er an einem Sanierungsplan, der das gesamte Unternehmen retten würde, festhalte. Als potentielle Käufer der defizitären Fluggesellschaften traten bisher verschiedene Unternehmen darunter die französische Immobilienfirma Fidei, der französische Reisenanbieter Nouvelles Frontieres und die britische Beratergruppe AITI Holding auf den Plan. Die britische Billigfluglinie EasyJet hatte kurz vor der Konkursanmeldung Interesse an gewissen Teilen von AOM bekundet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%