Afghanistan
Sprengsatz vor Uno-Gebäude detoniert

Vor dem Gästehaus der Vereinten Nationen (Uno) in der afghanischen Hauptstadt Kabul ist am Sonntag ein Sprengsatz detoniert.

Reuters KABUL. Ein Uno-Sprecher sagte am Sonntag, bei der Explosion sei niemand verletzt worden. Die Polizei sprach hingegen von einem und Augenzeugen von vier Leichtverletzten. Der kleine Sprengsatz war Uno-Angaben in einem Müllkorb versteckt.

Einen ähnlichen Fall habe es in der Nähe eines Uno-Gebäudes in Kabul bislang nicht gegeben. Allerdings sei in der südafghanischen Stadt Kandahar jüngst eine Immobilie der Vereinten Nationen (Uno) mit Granaten beschossen worden.

In Kabul sind rund 5000 Polizisten und Soldaten einer internationalen Friedenstruppe stationiert, die die Regierung von Präsident Hamid Karsai schützen und in der Hauptstadt des ehemaligen Bürgerkriegslandes für Ruhe und Ordnung sorgen soll. Die USA und Bürgerkriegsgegner hatten die radikalislamische Taliban-Regierung im vergangen Jahr von der Macht vertrieben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%