Archiv
Agassi verliert gegen Nobody Muller

Der Australier Lleyton Hewitt und Gilles Muller aus Luxemburg haben sich für das Finale des ATP-Tennis-Turniers in Washington qualifiziert. Der 21 Jahre alte Muller sorgte für die große Überraschung bei dem mit 500 000 $ dotierten Hartplatz-Wettbewerb und besiegte im Halbfinale den an Nummer eins gesetzten US-Amerikaner Andre Agassi mit 6:4, 7:5.

dpa WASHINGTON. Der Australier Lleyton Hewitt und Gilles Muller aus Luxemburg haben sich für das Finale des ATP-Tennis-Turniers in Washington qualifiziert. Der 21 Jahre alte Muller sorgte für die große Überraschung bei dem mit 500 000 $ dotierten Hartplatz-Wettbewerb und besiegte im Halbfinale den an Nummer eins gesetzten US-Amerikaner Andre Agassi mit 6:4, 7:5.

Der Luxemburger schaffte dadurch erstmals den Einzug in ein ATP-Finale. "Vor zehn Jahren habe ich Agassi noch im Fernsehen gesehen, jetzt hab ich ihn geschlagen", sagte Muller.

Im Gegensatz zum früheren Weltranglisten-Ersten Agassi schaffte Hewitt den erwarteten Einzug in das Endspiel des Hartplatzturniers. Der an zwei gesetzte Australier bezwang den US-Amerikaner Robby Ginepri mit 6:3, 6:4. "Es wäre ein größeres Spiel, wenn ich im Finale gegen Andre spielen würde. Aber ich kümmere mich um nichts, als um mein Spiel", sagte der Weltranglisten-Fünfte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%