Archiv
Agrarkonzern Syngenta bekräftigt Gewinnprognosen

Der Agrarkonzern Syngenta hat seine Gewinnprognosen bekräftigt. Für das laufende Jahr werde weiter ein Wachstum des Gewinns pro Aktie (EPS) von 60 Prozent erwartet, sagte der Vorstandsvorsitzende des Schweizer Konzerns, Michael Pragnell, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochausgabe).

dpa-afx FRANKFURT. Der Agrarkonzern Syngenta hat seine Gewinnprognosen bekräftigt. Für das laufende Jahr werde weiter ein Wachstum des Gewinns pro Aktie (EPS) von 60 Prozent erwartet, sagte der Vorstandsvorsitzende des Schweizer Konzerns, Michael Pragnell, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung" (Mittwochausgabe).

Auch für die Jahre 2005 bis 2006 bleibe der Konzern bei seiner bisherigen Gewinnprognose. Demnach soll der Gewinn je Aktie um 15 bis 20 Prozent gesteigert werden. Dies könne auch bei einem wieder schwächeren Agrarmarkt eingehalten werden, sagte Pragnell. So sollen bis 2006 mehr als 800 Mill. Dollar in Dividenden und Aktienrückkäufe gesteckt werden. Die Verringerung der Aktienzahl führe automatisch zur Gewinnverdichtung.

Der hohe Mittelzufluss ermögliche auch Akquisitionen. "Wir denken dabei keineswegs nur an Saatgutunternehmen", sagte Pragnell. Lediglich Übernahmen im chemischen Pflanzenschutz seien angesichts eines Marktanteils von 21 Prozent aus kartellrechtlichen Gründen ausgeschlossen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%