Archiv
Ahold erwartet für Dezember Rekord-Umsätze

Reuters ZAANDHAM. Der niederländische Einzelhandelskonzern Ahold rechnet eigenen Angaben zufolge für den laufenden Monat mit Rekord-Umsätzen. Sowohl auf dem heimischen als auch auf den ausländischen Märkten habe das Unternehmen noch niemals so viele Lebensmittel verkauft wie im Dezember, teilte Ahold-Chef Cees van der Hoeven in der aktuellen Mitarbeiter-Zeitung am Mittwoch mit. Genaue Zahlen wurden nicht genannt. Im vergangenen Monat hatte der Supermarkt-Betreiber für das vierte Quartal bereits ein Rekordergebnis angekündigt.

Die Aktien von Ahold tendierten im Mittwochshandel an der Amsterdamer Börse deutlich fester. Die Papiere gewannen bis zum Mittag 1,21 % auf 34,30 Euro. Zur Eröffnung waren Börsianer noch davon ausgegangen, dass die Titel im Sog des enttäuschenden Weihnachtsgeschäftes des Weltmarktführers Wal-Mart unter Druck geraten würden. Wal-Mart hatte am Dienstag mitgeteilt, es rechne für Dezember in seinen Kaufhäusern, die seit mindestens einem Jahr geöffnet sind, mit einem Umsatz unter den bisherigen Erwartungen. Zur Begründung hieß es, das Geschäft sei in der letzten Woche vor Weihnachten zunächst nur schleppend in Gang gekommen. Ahold erwirtschaftet rund 60 % seines Umsatzes in den USA.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%