Archiv
AIG: Verluste durch Terroranschlage noch größer als erwartet

Der weltweit größte Versicherer AIG American International Group erwartet größere Verluste durch die Terrorangriffe vom 11. September als zunächst erwartet. Kurz nach den Attentaten hatte das Unternehmen noch mit Gewinneinbußen von rund 500 Millionen Dollar im dritten Quartal gerechnet. Am Dienstag nach Börsenschluss gestand der Versicherer ein, dass die Kosten nun auf rund 800 Millionen Dollar geschätzt werden. Trotz dieser massiven Einbussen werde das Unternehmen im dritten Quartal jedoch mehrere hundert Millionen Dollar an Gewinn ausweisen, so ein Unternehmenssprecher.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%