Archiv
AIP: Fast einhundert Tote bei US-Luftangriff

Bei einem US-Luftangriff auf ein Dorf im Osten Afghanistans sind nach Angaben der Nachrichtenagentur AIP fast einhundert Menschen getötet worden. Die in Pakistan ansässige Agentur zitierte am Montag einen Augenzeugen, wonach Kampfflugzeuge am Sonntagmorgen das Dorf Niasi Kala bombardiert hätten.

afp ISLAMABAD. Dabei seien zahlreiche Häuser zerstört worden. AIP zufolge wurden bis zum Montag 92 Leichen geborgen, weitere Tote würden noch unter den Trümmern vermutet. Kämpfer der El-Kaida-Organisation des mutmaßlichen Terroristenführers Osama bin Laden oder Taliban-Mitglieder hätten sich nicht in dem Dorf befunden. Von unabhängiger Seite wurde der Bericht zunächst nicht bestätigt.

Der afghanische Außenminister Abdullah Abdullah hatte am Sonntag erklärt, sein Land stimme zu, dass die USA ihre Angriffe auf Ziele in Afghanistan bis zur Zerschlagung sämtlicher Terrorstrukturen fortsetzen. Zuvor hatte US-Präsident George W. Bush erklärt, die USA würden möglicherweise für lange Zeit in Afghanistan bleiben. Ziel sei nach wie vor, den Islamistenführer Bin Laden "tot oder lebendig" zu ergreifen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%