Air-France-Jet
Falscher Alarm: Es war keine Flugzeugentführung

Die "Entführung" einer Air France-Maschine von Montréal nach Paris am Freitag hat sich als Missverständnis entpuppt. Das bestätigte die französische Polizei nach der Landung der Maschine in Paris.

HB/dpa PARIS. Daraufhin wurde ein 25-jährigen Marokkaner festgenommen. Er war vor dem Abflug der Maschine in Kanada beschuldigt worden, eine Entführung des Flugzeugs zu planen. Hintergrund dieser "konfusen Angelegenheit" sei vermutlich ein "Racheakt" nach einem Streit um geschuldetes Geld gewesen, sagte ein Sprecher der Polizei. Der Mann, mit dem sich der Marokkaner am Flughafen gestritten habe, habe ihn wohl anschwärzen wollen.

Die Fluggesellschaft Air France hatte einen Entführungsversuch dementiert. Der Staatssekretär des französischen Verkehrsministeriums, Dominique Bussereau, hatte am Morgen als erster von einer verhinderten Flugzeugentführung gesprochen, später jedoch seine Angaben korrigiert. Er habe am Morgen den "Zwischenfall noch nicht richtig einschätzen können", sagte er auf einer Pressekonferenz. Angesichts der aktuellen Gefahr von Terroranschlägen sei eine überzogene Vorsicht besser als zu wenig, sagte er.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%