Archiv
Air France-KLM trotzt hohen Ölpreisen - Gewinne und Umsatz steigen

Der starke Anstieg der Treibstoffpreise und die wachsende Konkurrenz der Billigflieger haben die fusionierte Fluggesellschaft Air France-KLM nicht von ihrem Gewinnkurs abbringen können. Im ersten Halbjahr nach der Fusion (bis 30.

dpa-afx PARIS. Der starke Anstieg der Treibstoffpreise und die wachsende Konkurrenz der Billigflieger haben die fusionierte Fluggesellschaft Air France-KLM nicht von ihrem Gewinnkurs abbringen können. Im ersten Halbjahr nach der Fusion (bis 30. September 2004) steigerte der neue Weltmarktführer den Überschuss um 56,6 Prozent auf 296 Mill. Euro. Der Umsatz habe um 9,1 Prozent auf 9,5 Mrd. Euro zugenommen, teilte Air France-KLM am Mittwoch in Paris mit. Die Börse begrüßte das Ergebnis mit einem Anstieg der Aktie um 1,07 Prozent auf 14,17 Euro.

In die Zahlen geht der Beitrag der niederländischen KLM nur mit fünf Monaten ein, weil die Übernahme im April noch nicht abgeschlossen. "Obwohl die Ölrechnung um 26,7 Prozent auf 1,25 Mrd. Euro gestiegen ist, haben die Betriebskosten lediglich um 6,6 Prozent auf 9,14 Mrd. Euro zugenommen", also deutlich weniger als der Umsatz, hieß es. Dazu trug insbesondere eine deutliche Senkung der Kosten bei KLM bei. Die guten Zahlen "zeigten den Vorteil der Annäherung von Air France und KLM", erklärte Konzernchef Jean-Cyril Spinetta. Im laufenden Jahr sollen die Synergieeffekte bei 90 bis 100 Mill. Euro liegen.

Finanzergebnis Eingebrochen

Der Einsturz des Air-France-Terminals 2E auf dem Pariser Flughafen schlägt laut Spinetta jeden Monat mit vier Mill. Euro negativ zu Buche. Das Betriebsergebnis (vor Flugzeugverkäufen) wurde im ersten Halbjahr auf 451 Mill. Euro mehr als verdoppelt. Gleichzeitig brach das Finanzergebnis wegen Wechselkursverlusten und höherer Rücklagen von 44 Mill. auf minus 116 Mill. Euro ein. Die Verschuldung lag zum Ende des Halbjahres stabil bei 5,36 Mrd. Euro.

Im zweiten Quartal stiegen der Umsatz um 6,4 Prozent auf 5,13 Mrd. Euro und der Überschuss um 40,6 Prozent auf 201 Mill. Euro. Für das volle Geschäftsjahr erwartet Air France-KLM eine Steigerung des operativen Ertrags. Wegen der hohen Treibstoffpreise sollen 60 Mill. Euro zusätzlich eingespart werden./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%