Archiv
Airbus sieht Bedarf für 17 300 neue Flugzeuge bis 2023

Der Wirtschaftsboom in Ostasien und das Vordringen der Billigflieger werden nach Einschätzung von Airbus den Bedarf an neuen Flugzeugen in den kommenden 20 Jahren weltweit kräftig nach oben treiben.

dpa-afx PARIS. Der Wirtschaftsboom in Ostasien und das Vordringen der Billigflieger werden nach Einschätzung von Airbus den Bedarf an neuen Flugzeugen in den kommenden 20 Jahren weltweit kräftig nach oben treiben. Zwischen 2004 und 2023 dürften 17 300 Verkehrs- und Frachtflugzeuge im Gesamtwert von 1,9 Billionen Dollar verkauft werden, teilte Airbus SAS am Mittwoch mit.

Von den 16 600 Verkehrsmaschinen (ohne Regionalflugzeuge) würden alleine 1 250 auf Großflugzeuge wie die A380 mit mehr als 450 Plätzen entfallen. Die Superflieger sollen im Wert ein Fünftel des Marktes ausmachen. Im Durchschnitt würden zwischen 2004 und 2023 jährlich 830 Flugzeuge mit mehr als 100 Sitzen ausgeliefert. Den Markt teilen sich Airbus und Boeing.

Der weltgrößte Anbieter von Verkehrsflugzeugen geht bei seiner Prognose von einer Verdreifachung des Passagierverkehrs aus. Jedes Jahr werde der Flugverkehr um 5,3 Prozent zunehmen. Außerdem würden 9 200 Verkehrsflugzeuge durch treibstoffsparende Modelle ersetzt werden. Im Frachtbereich erwartet Airbus sogar im Durchschnitt ein jährliches Wachstum von 5,9 Prozent. Daraus errechnet der Hersteller einen Bedarf von mehr als 700 neuen Maschinen und 2 400 Umbauten von Verkehrs- und Frachtflugzeugen.

Die Zahl der eingesetzten Passagiermaschinen dürfte sich der Prognose zufolge in den kommenden 20 Jahren verdoppeln. Parallel dazu werde die Zahl der Flugrouten zunehmen. Nicht nur wegen des Starts des Großflugzeugs A380 soll die Zahl der Plätze pro Maschine im Schnitt von 181 auf 215 steigen. Kleinere Verkehrsflugzeuge wie aus der A320-Familie (ein Mittelgang, mehr als 100 Plätze) werden auch 2023 noch den Weltmarkt mit 15 100 Maschinen beherrschen. In den kommenden zwei Jahrzehnten sollen 10 900 Flugzeuge dieser Klasse im Wert von 761 Mill. Dollar ausgeliefert werden, vor allem in Europa und den USA.hn/DP/fn

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%