Archiv
Akiten Zürich Schluss: Schwache US-Börsen lassen SMI sinken

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Schweizer Aktien haben am Donnerstag leichtergeschlossen. Im späten Handel belastete nach einem kaum veränderten Tagesverlaufdie schwache Eröffnung der US-Börsen. Die unter Erwartungen ausgefallenen Datenzu den US-Lagerbeständen wirkten am Markt aber nicht besonders, meinte einHändler. Zudem bleibe Wall Street Morgen Freitag geschlossen, was schon jetzt zunachlassenden Volumen führte.

ZÜRICH (dpa-AFX) - Die Schweizer Aktien haben am Donnerstag leichtergeschlossen. Im späten Handel belastete nach einem kaum veränderten Tagesverlaufdie schwache Eröffnung der US-Börsen. Die unter Erwartungen ausgefallenen Datenzu den US-Lagerbeständen wirkten am Markt aber nicht besonders, meinte einHändler. Zudem bleibe Wall Street Morgen Freitag geschlossen, was schon jetzt zunachlassenden Volumen führte.

Der SMI schloss mit einem Minus von 18,30 Punkten oder 0,32Prozent auf 5.715,20 Stellen, der breitere SPI gab 14,40 Zähler(-0,34%) auf 4.226,35 Einheiten ab. Bei den Branchen-Indizes verloren dieVersicherungen um 1,3%, fester gingen Energietitel (+0,8%) aus dem Handel.

Roche drehten nach einem freundlichen Tag ins Minus und schlossen um 1,2%auf 128,75 Franken leichter. Novartis sanken um 0,1% auf57,70 Franken und konnte melden, dass bei den wichtigstenMedikamenten-Kandidaten seit Jahresbeginn planmäßige Fortschritte gemachtwurden. Die Projektziele für 2004 und 2005 sollten erreicht werden.Schwergewicht Nestle kamen immerhin mit 0,2% auf 332Franken gegen diesen Trend an.

Belastend war dagegen wieder die Situation bei Credit Suisse (-1,1% auf44,40 CHF) und den Versicherern. Diese schlossen bis auf Baloise gut ein halbes Prozent tiefer, ZFS rutschtendeutlich ab um 2,2% auf 198,50 CHF und markierten gleichzeitig das SMI-Schlusslicht. UBS gewannen 0,2% auf 92 CHF.

Im SMI ganz oben fanden sich die Valoren von Swatch wieder, wobei derInhaber um 1,6% auf 174,75 CHF und der Namen um 1,0% auf 35,60 Franken stiegen.Richemont gewannen vor der Publikation desJahresabschlusses um 0,9% auf 33,30 Franken.

Clariant (-0,3% auf 17,70 Franken) hatte vorbörslich Details zum geplanten Stellenabbau bekannt gegeben. Im Rahmen des Restrukturierungsprogramms werden in der Schweiz bis zu 280 Stellen gestrichen. Die ZKB hat die Nachricht mit "kursneutral" gewertet.

Leichter schlossen auch die Valoren von Adecco (-1,8%auf 63,35 Franken). ABB hatte über einen Auftrag im Umfangvon 40 Millionen USD informiert, bei dem es um ein Automationsprojekt in Chinageht. Die Titel liesen um 0,7% auf 7,10 Franken nach.

Am breiten Markt gewannen EMS Chemie nach erfolgreichem Abschluss des Aktienrückkaufprogrammes durch Put-Optionen um0,5 Prozent auf 102,25 Franken. Straumann rückten 2,7 Prozent auf 271 Frankenvor. Hauptaktionär Thomas Straumann hat in der Presse bekräftigt, dass er seinAktienpaket nicht verkaufen wird.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%