"Akkumulieren"
Nord/LB senkt Gewinnprognose für Balda

dpa-afx HANNOVER. Die Analysten von Nord/LB Research haben ihre Umsatzprognose für die Balda AG für das laufende Geschäftsjahr von 220,7 Mio auf 237,2 Mill. ? angehoben. Gleichzeitig reduzierten sie ihre Schätzung für das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 34,1 Mill. auf 32,7 Mill. ?, teilte das Institut am Freitag mit. Als Ergebnis pro Aktie werden 0,51 ? erwartet, 0,02 ? weniger als bislang angenommen. Die Anlageempfehlung "Akkumulieren" wurde beibehalten.

Balda befinde sich mit den vorgelegten Zahlen zum ersten Quartal "weitestgehend im Plan". Außerdem habe der Hersteller von Handy-Gehäusen mit dem Joint Venture mit der Schweizer Mikron AG "einen entscheidenden Schritt für die Erhaltung der Wettbewerbsfähigkeit eingeleitet", schrieben die Analysten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%