Aktie abgestürzt
Internationalmedia kündigt Verlust an

Der Filmvermarkter IM Internationalmedia hat die geplante Übernahme des US-Studios Spyglass überraschend abgesagt und zugleich einen Verlust für das Jahr 2001 angekündigt. Statt eines operativen Gewinns von 30 Mill. ? werde ein leicht negatives Ergebnis erwartet, teilte die IM Internationalmedia AG (München) am Montag mit.

dpa MÜNCHEN. Vorstandschef Florian Bollen bot dem Aufsichtsrat seinen Rücktritt an. "Ich bin ultimativ verantwortlich", sagte er in München. Der Aufsichtsrat habe seinem Wunsch aber bisher nicht entsprochen. Bei den Anlegern sorgten die Nachrichten für einen Schock. Das Papier stürzte am Neuen Markt bis zum Nachmittag um rund 60 % auf 7,70 ?. Zuvor war der Handel wegen der angekündigten Pflichtmitteilung für mehrere Stunden ausgesetzt worden.

Durch die Übernahme des US-Studios Spyglass wollte IM zu einem der weltweit größten Studio-unabhängigen Kinofilmunternehmen aufrücken. Spyglass ist nach Angaben von IM eine der erfolgreichsten unabhängigen Produktionsgesellschaften von Kinofilmen. Zu den Produktionen gehöre auch der Kino-Kassenschlager "The Sixth Sense". Die Gespräche seien aber am Wochendende einvernehmlich von den Vorständen für beendet erklärt worden, hieß es.

Bollen begründete die Entscheidung mit der korrigierten Gewinnprognose für das Jahr 2001 und deren Auswirkungen auf dem Aktienkurs. Am Wochenende habe sich herausgestellt, dass die bisherige Prognose wegen einer neuen Methode der Rechnungslegung nicht eingehalten werden könne. Die Übernahme von Spyglass sollte zum Großteil durch Aktien bezahlt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%