Aktie besser als Marktdurchschnitt
Goldman Sachs stuft Telekom weiter mit 'Market Outperformer' ein

dpa-afx LONDON. Die Analysten des US-amerikanischen Investmenthauses Goldman Sachs haben die Papiere der Deutschen Telekom weiterhin mit "Market Performer" eingestuft. In einer am Freitag in London veröffentlichten Studie gehen sie davon aus, dass sich die Aktie künftig besser als der Marktdurchschnitt entwickeln wird.

Anlass für die neuerliche Bewertung der T-Aktie seien die Geschäftszahlen für die ersten neun Monate. Der Gewinn nach Steuern und Abschreibungen (EBITA) habe 17,7 Mrd. Euro betragen. Hier seien aber einmalige Einnahmen aus dem Verkauf von Global One und Wind, sowie von Kabelnetzen in Hessen und NRW mit einbezogen. Rechne man diese Sondererlöse aus dem EBITA heraus, ergebe das ein Ergebnis von 9,8 Mrd. Euro. Dies sei eine Steigerung von 33,7 % gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Nach Angaben der Analysten liegt die Ursache für die Gewinnsteigerung bei guten Geschäften in der Mobilfunksparte.

Im Festnetzgeschäft sorgten die niedrigen Gebühren nach Ansicht der Analysten dafür, dass immer mehr telefoniert wird. Die Umsätze konnten hiervon allerdings nicht profitieren. Sie fielen in der Sparte Festnetz von 12,5 Mrd. Euro in 1999 auf 11,2 Mrd. Euro in den ersten neun Monaten diesen Jahres.

Für das Gesamtjahr 2000 erwarten die Fachleute ein EBITA von 12,85 Mrd. Euro. Obwohl das EBITA im dritten Quartal um 100 Mill. Euro höher als von den Experten erwartet ausgefallen ist erwarten sie für das vierte Quartal einen Gewinnrückgang von 30 %. Ursache sei ein schwächeres Mobilgeschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%