Aktie bleibt Favorit in der Kosmetik-Branche
Goldman Sachs bestätigt Beiersdorf als "Market Outperformer"

Die Analysten werten die angebliche Unternehmensentscheidung über die Ablehnung eines möglichen Kaufs der Bristol Myers Squibb-Tochter Clariol in einer vorgelegten Studie als "etwas enttäuschend".

dpa-afx FRANKFURT. Die Investmentbank Goldman Sachs hat die Aktie von Beiersdorf erneut als "Market Outperformer" eingestuft, obwohl das Unternehmen einem Pressebericht zufolge einen möglichen Kauf der Bristol Myers Squibb-Tochter Clariol nicht mehr in Erwägung zieht. Die Analysten werten diese angebliche Unternehmensentscheidung in einer am Dienstag in Frankfurt vorgelegten Studie als "etwas enttäuschend".

Clariol ist ein Hersteller von Haarpflegemitteln. Eine Übernahme hätte Beiersdorfs Position im schnell wachsenden und lukrativen Markt für Haut- und Haarpflege verbessert. Der Kauf von Clariol hätte zudem nach Ansicht von Goldman Sachs die Entflechtung der Konzernbereiche vorangebracht - vor allem den teilweise oder kompletten Verkauf von Tesa.

Trotz dieser Entwicklung bleibt Beiersdorf für Goldman Sachs der Favorit in der Kosmetik-Branche. Die Analysten empfehlen, die Aktie in möglichen Schwächephasen zu kaufen. Für das laufende Jahr erwarten sie einen Gewinn je Aktie von 3,22 Euro, im kommenden Jahr soll dieser Wert auf 3,61 Euro ansteigen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%